Author Archives:

Die richtige Ernährung für Bodybuilder und Sportler

Published by:

Wir müssen heutzutage nur eine der bekannten sozialen Plattformen wie Facebook oder Instagram aufrufen, und schon bekommen wir einen der aktuell größten Hypes in der Gesellschaft mit: Der neue Fitnesshype. Egal, wo wir hinschauen, von überall her lächeln uns gestählte, athletische Körper entgegen, Muskeln soweit das Auge reicht. Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht mit den neuesten Trainingsplänen, Super Foods oder Ernährungsplänen überhäuft werden.

Doch im Gegensatz zu vielen anderen aufkommenden Trends, die auch immer schnell wieder in der Versenkung verschwinden, ist der Fitnesstrend durchaus positiv anzusehen, denn durch ihn wird der Fokus wieder auf die körperliche Fitness und Gesundheit gelegt. Es waren noch nie zu vor so viele Menschen sportlich aktiv und in Fitnessstudios oder ähnlichen Etablissements angemeldet, wie heute. Deshalb beschäftigt sich der folgende Artikel mit der Frage, worauf geachtet werden muss, wenn ein muskulöser und durchtrainierter Körper angestrebt wird.

Natürlich ist da zum einen das Fitnesstraining. Hier empfiehlt sich eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining, wobei das Krafttraining immer im Fokus stehen sollte. Cardiotraining kann immer als gute Ergänzung dienen, um das Herz-Kreislauf-System im Allgemeinen zu stärken und die Kondition zu steigern. Das wahre Geheimnis eines durchtrainierten Körpers liegt allerdings im Krafttraining. Denn durch das Training mit den schweren Gewichten, ist der Körper dazu gezwungen, neue Muskelmasse aufzubauen. Zum einen sorgt diese neue Muskelmasse für die Definition der Körperform, zum anderen helfen mehr Muskeln dabei, mehr Energie zu verbrennen. Menschen, die über eine große Masse an Muskeln verfügen, verbrennen selbst im Ruhezustand mehr Kalorien, als Menschen, die über kaum Muskelmasse verfügen.

Außerdem setzt nach einem schweren Krafttraining der Nachbrenneffekt ein. Das bedeutet, dass selbst, wenn schon längst auf der heimischen Couch gesessen wird, der Körper immer noch fleißig Kalorien verbrennt – und das lässt natürlich die unerwünschten Fettdepots schmelzen. Für Anfänger eignet sich besonders gut ein sogenanntes Split Training. Um es zu Beginn einfach und übersichtlich zu lassen, empfiehlt es sich, an abwechselnden Tagen den Unter- und dann wieder den Oberkörper zu trainieren. Zwischen den Trainingstagen der selben Muskelgruppen sollte immer genug Zeit für die Regeneration eingeplant werden, denn die Muskeln wachsen nicht während des Trainings selbst, sondern in den Ruhephasen.

Doch, worauf es viel mehr ankommt, als das Training an sich ist die entsprechende Ernährung. Es kann noch so hart und schweißtreibend trainiert werden, wenn die Ernährung nicht stimmt, wird kaum jemand seinen Traumkörper erreichen. Denn, auf dem Weg zum durchtrainierten Körper kommt es nur zu 20 Prozent auf das Training selbst an, ganze 80 Prozent entfallen auf die richtige Ernährung.

Doch was bedeutet in diesem Zusammenhang richtige Ernährung? Es ist wichtig, dass der Körper mit allen Grundnahrungsstoffen versorgt wird, also Fetten, komplexen Kohlenhydraten und vor allem Eiweiß. Bei den Fetten sollte auf ungesättigte Fettsäuren zurückgegriffen werden, wie sie in Fisch wie Lachs oder in Avocados zu finden sind. Was die Kohlenhydrate betrifft, ist es ratsam, auf langkettige Kohlenhydrate zu setzen.

Diese verhindern plötzliches Abfallen des Insulinspiegels und halten lange satt. Tolle Lieferanten für diese Kohlenhydrate sind Vollkornbrot, Vollkornpasta oder Vollkornreis. Ein Sportler sollte stets genug Eiweiß zu sich nehmen, denn Eiweiß ist der Baustein neuer Muskelmasse. Als Faustregel gilt pro Tag 2g Eiweiß pro KG Körpergewicht zu verzehren. Sehr eiweißhaltige Lebensmittel sind beispielsweise Eier oder Magerquark.

Immer die richtige Versorgung von den Stoffen zu bekommen, ist nicht ganz einfach. Daher ist es ratsam, auch auf die sogenannten Supplements, also Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen. Die bekanntesten sind wohl die Eiweißshakes, die schnell helfen, um genug Eiweiß aufzunehmen. Auch die Einnahme von SARM ist durchaus empfehlenswert. Dieses Supplement ist legal, ähnelt in seiner Wirkung allerdings Steroiden beziehungsweise anabolen Stoffen. Mit der Einnahme kann ein noch größerer Zuwachs an Muskelmasse erzielt werden.